Schwere Pelze

  • Pelz nach Maß oder von der Stange?
  •  Wird mein Pelz leichter wenn ich ihn scheren lasse?
  • Gibt es leichte Pelze?
  • Wird mein Pelz durch kürzen leichter?
  • Warum ist mein Mantel heute schwerer als früher?
  • Woran erkenne ich ob der Mantel gehoben werden muss?
  • Welchen Beweis gibt es das der Mantel wirklich leichter wird?
  • Wird mein Pelz leichter wenn ich ihn kürzen lasse?
  • Wie kann ich meinen Pelz fachmännisch leichter machen lassen?

Schwere Pelze

Ein Pelz auf dem Arm getragen ist natürlich schwerer als ein leichter Stoffmantel, aber angezogen sollte er leicht sein.

Pelz nach Maß oder von der Stange?

Ein Pelz nach Maß gearbeitet lässt sich leichter tragen als der Pelz von der Stange. Die Pelzkonfektion produziert Pelze nach allgemeinen Maßen und nicht jeder Mensch hat die gleichen Proportionen. Meine Kunden sind nach einer Pelzumarbeitung immer über die Leichtigkeit ihres Pelzes erstaunt, obwohl ich die gleiche Fellmenge oder zum erweitern noch mehr Felle eingebaut habe.

Wird mein Pelz leichter wenn ich ihn scheren lasse?

Natürlich wird der Pelz leichter. Um einen Mantel scheren zu lassen muss er total getrennt werden, damit er in die Schermaschine passt. Es wird die Granne und die Unterwolle gekürzt und das ganze sieht aus wie ein unechter Pelz. Die Felle im Pelz werden nach Farben und Haarlängen der Grannen und der Unterwolle sortiert. Durch das Scheren verliert der Pelz seinen Glanz, das Licht wird anders reflektiert, die Farbe der Unterwolle erscheint sogar fleckig, da die Felle nach dem Deckhaar sortiert wurden das nach dem Scheren fehlt.

Besonders weich fühlt sich der Pelz nach dem Scheren nicht an, den die Grannen werden nur gekürzt und stehen stachelig in der Unterwolle. Eine besondere Gefahr für den Pelz besteht darin, dass er beim Scheren durch Unebenheiten die Schur unterschiedlich am Pelz ausfällt oder sogar zerfetzt wird. Ich würde einen Pelz niemals scheren lassen, denn dadurch wird die Funktion eines Pelzes erheblich gestört. Die gefühlte Schwere eines Pelzes kommt nur vom falschen Sitz auf der Schulter und das kann ändern durch einfaches Schulterheben oder einer kompletten Umarbeitung des Pelzes.

Gibt es leichte Pelze?

Alle Pelze mit dünnem Leder sind leicht. Felle die aus der Kälte kommen haben dünnes Leder und dichtes Haar, während Felle aus wärmeren Gebieten dickes Leder haben und entsprechend weniger dichtes Haar. Dichte Felle kann man durch Ledergallonen (eingenähte Lederstreifen) oder Luftgallonen (Löcher im Leder) dünner und leichter machen. Ein gerupftes Fell ist leichter, da die Granne fehlt. Ein russischer Persianer ist schwerer als ein südwestafrikanischer SWAKARA Persianer. Ein Breitschwanz ist wegen seinem Leder leichter. Ein Nerzmantel aus Females (weibliche Felle) ist leichter als ein Males (männliche Felle). Aber das alles spielt nur eine untergeordnete Rolle, wichtig ist das der Pelz richtig auf der Schulter sitzt sonst wird der leichteste Pelz mit der Zeit immer schwerer.

Wird mein Pelz durch kürzen leichter?

Sicherlich wird der Pelz im Allgemeinen leichter aber beim Tragen wird er durch das Kürzen sich nicht leichter anfühlen. Erst wenn der Pelz auf der Schulter richtig sitzt wird der Mantel oder die Jacke fühlbar leichter.

Warum ist mein Mantel heute schwerer als früher?

Im Laufe der Jahre wird der Pelz anscheinend immer schwerer. Nach einer Stunde kann man ihn kaum noch tragen. Außerdem rutscht er immer nach hinten, man muss ihn immer nach vorn ziehen. Es gibt dafür verschiedene Lösungen. Wir werden alle nach gewisser Zeit immer ein Stück kleiner. Die Wirbelsäule rutscht zusammen und der Mantel liegt jetzt sehr schwer auf der Außenschulter und muss mit Muskelkraft getragen werden. Mit unserer Wirbelsäule tragen wir alles und was von der Wirbelsäule entfernt ist muss mit Muskelkraft getragen werden.

Beispiel: Ein Bierseidel am ausgestreckten Arm hält man nicht einmal eine Minute. Den gleichen Bierseidel kann man stundenlang in der Mitte des Körpers vor dem Bauch halten werden ohne zu ermüden.

Wie wird mein Mantel wieder leichter?

Diese Arbeit kann nur von einem Kürschner durchgeführt werden, der sich im Schnittmusterzeichen auskennt. Das Vorderteil muss am Kragenansatz angehoben werden. Dazu muss der Kragen und die Schulter geöffnet werden. An der Schulter direkt am Halsloch wird ein Keil entnommen. Das Halsloch muss jetzt noch nach vorn vertieft werden. Nach dem zusammennähen und dem Einfüttern ist der Mantel für die nächsten 7 Jahre wieder leichter.

Woran erkenne ich ob der Mantel gehoben werden muss?

Der Mantel fällt an der Vorderkante unten immer auseinander. Der Saum am Vorderteil hängt weiter nach unten als der Rücken. Der Rücken sollte beim ausgestellten Mantel immer 2 cm länger sein als das Vorderteil. Der Mantel fühlt sich schwer an und rutscht immer nach hinten.

Welchen Beweis gibt es das der Mantel wirklich leichter wird?

Wenn ich mit einer Nadel die Schulter am Halsloch zusammenstecke merkt man sofort die Gewichtserleichterung und der Mantel sitzt spürbar besser auf der Schulter. Der Mantel oder die Jacke bekommen plötzlich auch ein besseres Aussehen. Die Kunden sehen ganz ungläubig auf die vorteilhafte Veränderung des Tragekomforts. Sie fragen was haben sie gemacht der Mantel ist im Moment sehr viel leichter und so werde ich ihn auch wieder anziehen.

Wird mein Pelz leichter wenn ich ihn kürzen lasse?

Sicher wird der Pelz durch eine Kürzung leichter aber nicht wesentlich. Der Pelz drückt nach wie vor auf die Außenschulter und wirkt schwerer. Ich habe das Vorderteil heben schon bei leichten Stoffmäntel präsentiert und die Kunden bestätigte, dass der Stoffmantel noch leichter und besser auf der Schulter sitzt.

Wie kann ich meinen Pelz fachmännisch leichter machen lassen?

Auch wenn sie von außerhalb sind rufen sie mich unter 0631 63303 an und wir werden am Telefon alles klären.

Fazit:

Erst durch Schulterheben oder Umarbeitung wird der Pelz leichter.


Foto: Elisabeth-Patzal_pixelio.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.