Mottenschutz

  • Mottenschutz bei Pelz
  • Wie kann ich heute mich vor Motten im Pelz schützen?
  • Was kann ich bei Mottenschäden tun?

Mottenschutz bei Pelz

Felle die vor 1990 zugerichtet wurden waren alle eulanisiert. Eulan ist ein Produkt von Bayer und wurde auf Wolle, Teppiche und Felle angewandt. Heute wird Eulan nicht mehr pauschal verwendet sondern nur noch bei Bedarf nach einer Pelzreinigung.

Ich habe Pelze gesehen, an dem das Futter von Motten zerfressen war aber der Pelz blieb verschont.

Wie kann ich heute mich vor Motten im Pelz schützen?

Die Motteneier haben keinen Klebstoff und werden deshalb von den weiblichen Motten in die Wolle oder Haare gelegt. Ein einfaches Ausschütteln oder Tragen lassen die Motteneier aus dem Pelz fallen. Der Kürschner klopft die Pelze, damit die Motteneier heraus fallen. Im Frühjahr bevor der Pelz in den Schrank kommt wäre eine Pelzreinigung ein guter Schutz vor Motten. Bei dem folgenden Bild sieht man links im Hintergrund wie die Kürschner den Pelz klopfen.

Alter Stich "Der Kürschner"
Der Kürschner

Was kann ich bei Mottenschäden tun?

Der Kürschner kennt viele Methoden die Schäden zu entfernen. In den meisten Fällen ist die Reparatur unsichtbar von der Haarseite.

Links:

Eulan: https://de.wikipedia.org/wiki/Chlorphenylid

Eulan: http://www.filzwalker-bruno.de/allerlei-was ist filz Eulan.html

 


Foto: Thomas-Stapper_pixelio.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.