Bisam Pelzkissen

 

Alte ausgelassene Bisam Jacke wurde zu einem kuscheligen weichen, wertvollen Pelzkissen 50 x 50 cm. Jetzt hat die ganze Familie was zum Kuscheln und eine schöne Erinnerung.

Die alte ausgelassene Bisam Jacke

Ausgelassene Bisam Jacke Vorn und Hinten
Eine ausgelassene Bisam Jacke von 1975 war aus der Mode gekommen und keiner wollte sie haben, eine Umarbeitung lohnt sich bei diesem Material nicht mehr. Für die Tonne war sie zu schade, das Material hat den Haltbarkeitstest bestanden. Also die Jacke total zerlegt und dann nach einem geeigneten Design gesucht.
Die helle Seite vom Pelzkissen aus ausgelassenem Bisam .
Die Jacke war im A-Schnitt ausgelassen, wodurch der Grotzen (Fellmitte) im Haar verstärkt und die Seite abgeflacht wurde. A-Schnitt ist schwierig, da die Auslassschnitte bei höherer Rückentfernung markieren können. Dieser A-Schnitt könnte ein interessantes Aussehen des Pelzkissens bewirken.
Die dunkle Seite des ausgelassenen Bisam Pelzkissen
Der Jackenkörper wurde in 25 cm breiten Querstreifen geschnitten und dann alle 25 cm die Seite gesucht und getrennt. Dadurch entstanden Quadrate von ca. 25 cm Kantenlängen. Diese wurden dann diagonal durchschnitten und Grotzen auf Grotzen und Seite auf Seite zusammen genäht. Benötigt wurden 8 Quadrate a 25 cm.
Auf die Spitze gestelltes ausgelassens Bisam Pelzkissen.
Die Quadrate wurden sortiert und zusammen gesetzt und dann aufgezweckt (aufgespannt). Nach dem Trocknen wurden 2 Seiten links und rechts zusammen genäht und die Kissenfüllung eingeschoben. Die letzte Seite kann man nur mit Mühe soweit wie möglich mit der Maschine zunähen, der Rest wird mit der Hand verzogen.

 Fazit:

So ist aus einer alten Bisam Pelzjacke  ein  dekoratives, kuscheliges, weiches Pelzkissen geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.